Spenden, Einschränken, Bangen, Opfern:

Leben unterm Hakenkreuz

Kämpfen, Sterben und Überleben an Front und "Heimatfront"



Buchtext

Leben unterm Hakenkreuz

Auschwitz werde auf ewig Teil der deutschen Identität bleiben, sagte der Bundespräsident Joachim Gauck, und da Ausschwitz als Teil des Holocaust der Gipfel der perversen und verbrecherischen Herrschaft des Nationalsozialismus war, gilt dies auch für die braune Diktatur insgesamt. Dem Hintergrund, den Ursachen für die Entstehung und das Erstarken des Nationalsozialismus sowie für dessen Verankerung in weiten Teilen der Bevölkerung nachzuspüren, ist Aufgabe der Buchreihe, deren vierter Teil mit diesem Buch vorliegt.

Anders als in den ersten drei Büchern „Marsch unters Hakenkreuz“, „Hitlers Fehntjer Helfer“ und „Fehntjer Jugend unterm Hakenkreuz“ reicht der Betrachtungshorizont des vorliegenden Werkes vielfach über den regionalen Raum der Gemeinde Westrhauderfehn und des Oberledingerlandes hinaus, weil es sich im Wesentlichen auf die Veröffentlichungen in den damals erschienenen Zeitungen stützt. Der in Westrhauderfehn erscheinende „General-Anzeiger“ (GA) und die in Leer herausgegebene „Ostfriesische Tageszeitung“ (OTZ) wurden zwar als lokale Zeitungen gegründet, aber da lokale Themen spätestens seit Kriegsbeginn durch solche mit überregionaler Bedeutung verdrängt wurden, bekamen diese Publikationen nach und nach überregionalen Charakter.

Softcover
260 Seiten
120 Fotos und Abbildungen
19,50 Euro



Leseprobe

Erntedankfest auf dem Bückeberg. Über das Gelände, die Ideologie und den Ablauf der "Reichserntedankfeste auf dem Bückeberg bei Hameln ist bei "Wikipedia" zu lesen: "Das Reichserntedankfest auf dem etwa fünf Kilometer südlich von Hameln gelegenen Bückeberg, umgangssprachlich auch Bückebergfest genannt, fand in den Jahren 1933 bis 1937 jeweils am ersten Sonntag nach dem Michaelistag (29. September) statt. Neben dem Reichsparteitag in Nürnberg und der Feier zum 1. Mai (Tag der nationalen Arbeit bzw. ab 1934 "Nationaler Feiertag des deutschen Volkes") in Berlin war es die größte Massenveranstaltung der NSDAP. Als Festplatz diente eine künstlich abgeflachte Rasenfläche am Nordhang des Berges von etwa 600 mal 300 Metern. An den Reichserntedankfesten nahmen zuletzt über eine Million Menschen aus dem ganzen Deutschen Reich, vorwiegend aus der Bauernschaft, sowie führende Nationalsozialisten wie Adolf Hitler, Joseph Goebbels, Reichsbauernführer Walther Darré und andere teil. . . Der weiträumige grasbewachsene Festplatz, der von Albert Speer entworfen und als "Reichsthingplatz" ausgebaut werden sollte, ist in seiner Anlage auch heute noch deutlich erkennbar. Es handelt sich um ein zunächst 120.000 m², später 180.000 m² großes, wall- und heckenumstandenes Wiesenareal, das in ovaler Form an einem leicht ansteigenden Hang am östlichen Ortsrand von Hagenohsen, mit weitem Blick ins Tal der sich dahin schlängelnden Weser angelegt ist. Der Platz wird von unten bis oben von einem um einen Meter erhöhten und etwa acht Meter breiten Mittelweg durchzogen, der seinerzeit "Führerweg" genannt wurde. Am unteren Ende des Weges stand die pyramidenähnliche Rednertribüne, am oberen Ende vor dem Waldrand die 150 Meter breite, 3000 Personen fassende Ehrentribüne der Nationalsozialisten und der Ehrengäste aus dem Reichsnährstand. 76 Lautsprecher sorgten für eine ausreichende Beschallung. Außer den Tribünen war ab 1936 auch der "Führerweg" mit Mikrofonen ausgestattet. Mehrere Podeste für Film- und später auch Fernsehkameras verteilten sich über den Platz und auch von Zeppelinen aus wurde gefilmt. Beide Tribünen waren aus Holz errichtet, die jeweils nach den Veranstaltungen wieder abgebaut wurden. Die größere Ehrentribüne ruhte auf Fundamenten aus Beton, die noch erhalten sind.

Buchbestellung

Geben Sie hier Ihre Bestellung auf:


Anrede:
Firmenname:
Vorname:
Nachname:
Straße / Hausnummer:
PLZ:
Wohnort:
Telefon:
E-Mail:
Bitte wählen Sie die Bücher aus, die Sie bestellen möchten. NEU: Seefahrt ist Not
Einer von uns: Wübbo Freese
Einer von uns: Albrecht Weinberg
Der Stürmer: Die Fratze des Bösen
Marsch unters Hakenkreuz
Das Untenende
Kirche, Juden und Katheder (vergriffen)
Gelebt, gearbeitet, gelitten
Hako Haken
Spuren im Sturm
BLUE BAND, BEATNIKS, ET CETERA
Blizzards, Weekend und andere
THE STARFYGHTERS
Hitlers fehntjer Helfer
Fortschritt unter Dampf
Fehntjer Jugend unterm Hakenkreuz
Fehn-Leuchten (Nummer bitte unter "Nachricht" angeben)
Zusätzliche Nachricht::
 
Bitte beachten Sie: Bezahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse! Die Bankverbindung erhalten Sie nach der Bestellung per eMail.
 
Alle Preise sind zzgl. Versandkosten.